Fazit: Informationsveranstaltung zum Radverkehrskonzept

Fraktionsmitglied Hans-Detlef Engel blickt zurück auf die Veranstaltung der Stadt vom 21.04.2016: Eine Diskussion zu einem wichtigen Thema, bei dem die Verwaltung leider wichtige Informationen verschwieg, Belange von Bürgern missachtete und das Konzept sehr einseitig darstellte.

Weiterlesen

Schulen brauchen konkrete Maßnahmen, keinen Populismus

Nun haben auch endlich die Grünen erkannt, welch wichtige Schlüsselrolle die Kommunalpolitik bei der Schulentwicklung spielt. Eine lobenswerte Entwicklung – Nur bringt die altbekannte grüne Art, mit Showanträgen und öffentlichkeitswirksamen Auftritten Stimmung zu machen, unsere Schulen nicht voran. Im Gegenteil – Mit ihrer Polemik sorgen sie für zusätzliche Verunsicherung. Schenefelds Schulen brauchen konkrete Maßnahmen und einen verlässlichen Partner seitens der Politik, um konkurrenzfähig zu bleiben.

Weiterlesen

Lenkungsgruppe für Schenefelds Schulentwicklung

Schenefelds Schullandschaft steht in den nächsten Jahren vor vielen wegweisenden Umbrüchen, denen rechtzeitige und wohlüberlegte politische Entscheidungen vorausgehen müssen. Daher hat die CDU-Fraktion im Schulausschuss am 01.03. 2016 einen Antrag einbracht, um eine Lenkungsgruppe, bestehend aus Vertretern von Politik, Verwaltung und Schulleitungen der vier Schenefelder Schulen, zu gründen. Der Antrag wurde einstimmig angenommen.  Weiterlesen

Stadtkernplanung: Auf das Wesentliche besinnen

Kern der Mitte

Die Planungen für eine neue Stadtmitte – auch Ortsmitte oder Stadtkern genannt – durch das Rathaus sind schon weit fortgeschritten. Jedoch ohne Rücksichtnahme der Bedenken vieler Bürgerinnen und Bürger und ohne Einvernehmen zwischen großen Teilen der Politik und Verwaltung. Muss das sein?

Bislang sind sich alle Beteiligten einig darüber, dass die Entwicklung um das Rathaus oberste Priorität hat. Aus Sicht der CDU Fraktion nützt den Schenefelderinnen und Schenefeldern ein kompaktes Bürgerzentrum. Und genau diese Erkenntnis war der Ursprung aller Überlegungen, auch von allen anderen.

Nunmehr sehen wir uns einem Entwurf gegenüber, der diese ursprüngliche Notwendigkeit ad absurdum führt. Wir sehen eine, für Schenefelder Verhältnisse, gigantische Fläche nördlich und südlich der LSE als Planungsgebiet für den neuen Stadtkern. Anwohner fürchten um ihre Grundstücke, Gewerbebetriebe um das Weiterbestehen. Und auf das finanzielle Wagnis wollen wir an dieser Stelle gar nicht erst zu sprechen kommen. Brauchen wir wirklich weitere Einzelhandelsgeschäfte; wo doch das Stadtzentrum schon Schwierigkeiten hat die Leerstände zu vermieten? Brauchen wir wirklich weitere gastronomische Betriebe? Weiterlesen

Wohnen – nicht hausen!

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

es erfreut uns immer auf’s Neue, wenn möglichst viele von Ihnen sich trauen, uns ihren Kommentar zu senden. Daraus können wir nur lernen und besser werden. Denn wir möchten Sie erreichen, mit Ihnen im Gespräch bleiben und Ihnen unsere politischen Vorstellungen erklären.

Vielen Dank, Herr Tom Penta, für Ihren Kommentar (siehe unsere Seite auf facebook), in dem Sie uns als CDU in Schenefeld fragen, »wieso die CDU Schenefeld hier eine „Problemviertel“ sieht«.

Der Ausdruck „Problemviertel“ hat nichts mit sozialem Wohnungsbau zu tun. Auch hat die CDU in Schenefeld keine Angst, dass »die da«, »die sich keine Wohnungen auf dem freien Markt leisten können« dort hinziehen würden. Weiterlesen

Rot-Grün will neues Problemviertel genehmigen

Die politischen Akteure von Rot und Grün haben aus den Problemen der 90er Jahre nichts gelernt. Nachdem durch die massive Bebauung am Schulzentrum Achter de Weiden 10 Jahre eine soziale Betreuung an diesem Standort erforderlich war, will Rot-Grün am Stadtzentrum n o c h massiver bauen.

Weiterlesen

Viel Lob für die Flüchtlingsarbeit

Die Neujahrsempfänge von SPD und CDU sind gut besucht. Dankeschön an die zahlreichen ehrenamtlichen Helfer.

SCHENEFELD | Zahlreiche Gäste haben gestern bei den Neujahrsempfängen von SPD im Juks wie auch von der CDU im Wohnpark Inge Rüpcke vorbeigeschaut. Stadtkernentwicklung, Schul- sowie Flüchtlingspolitik thematisierten Mitglieder beider Parteien.

Weiterlesen

Neujahrsempfang am 03.01.2016

Liebe Leser und Freunde der CDU-Schenefeld,

der Stadtverband und die Ratsfraktion wünschen Ihnen einen guten Rutsch in ein friedliches, erfolgreiches und gesundes Jahr 2016.

Gern laden wir alle Interessierten ein, das Jahr auch politisch einzuläuten – beim traditionellen Neujahrsempfang der CDU-Schenefeld.

Am 03.01.2016 laden wir ab 11:00 in den Wohnpark Inge Rüpcke (Nedderstraße 7), um das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen und vor allem einen Ausblick auf 2016 zu werfen.

Für Speisen und Getränke ist gesorgt.